Der Berner Mattegucker

Die Nydeggkirchgemeinde berichtet

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Liebe Mätteler

Was passiert eigentlich an der Gerberngasse  7 – 9?

Herbst 2008 war es, da erhielten sämtliche Mieterinnen und Mieter der Liegenschaft Gerberngasse 7, 9a und 9 die Kündigung wegen Totalsanierung.
Die Kirchgemeinde Nydegg hatte daraufhin in Zusammenarbeit mit dem Matte-Leist umgehend eine Versammlung organisiert und die Mieterinnen und Mieter über ihre Rechte und über das Vorgehen der Mietfristerstreckung informiert.
Es wurde auch eine Petition lanciert, die von ca. 300 Personen unterschrieben wurde. Gefordert wurde, dass die Mietverhältnisse mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der Liegenschaften Gerberngasse 7, 9 und 9a in der Matte weitergeführt werden und die Betroffenen während einer allfälligen Sanierung in ihren Wohnungen bleiben können.
Unterdessen ist viel passiert: Es wurde Mieterstreckung verlangt und Gespräche mit der Liegenschaftsverwaltung geführt. Sämtliche Mieter erhielten Mietfristerstreckung um ein Jahr und die Zusicherung auch während der Renovation an der Gerberngasse bleiben zu können. Dies war ein wichtiger Erfolg für die langjährigen, betagten Mieterinnen und Mieter, die zum Teil seit 40 Jahren in der Matte wohnen.

Gerberngasse Matte
Diese Mieterinnen und Mieter hatten auch die Möglichkeit erhalten, nach der Renovation wieder in die ursprüngliche Wohnung zurückziehen zu können. Die Wohnung kostet nach der Renovation mehr. Der Preis liegt aber immer noch im Rahmen dessen, was auch die Fürsorge oder Ergänzungsleistung vorsieht.
Mai 2010 - nun geht es aber los! Vier der langjährigen Parteien können nun in Nr. 7 die Renovation hautnah miterleben. Gegenseitige Gespräche mit dem zuständigen Bauleiter haben schon stattgefunden. Da auch die Kanalisation neu gemacht werden muss, wird schon Mitte April auf der Strassenseite begonnen. Auf der Rückseite der Gerberngasse werden dann alle Balkone abgerissen um neuen und grösseren Balkonen Platz zu machen. Die Fassaden werden isoliert, damit sie dem Minergie-Standard genügen. Statt Bäder gibt es nun Duschen, die Leitungen müssen neu gemacht werden und die Heizung für die drei Hauseingänge kommt ins Dachgeschoss wegen Hochwassergefahr.
Den verbleibenden Mieterinnen und Mietern wünschen wir nun starke Nerven, viel Durchhaltewillen, und freuen uns, wenn Ende Oktober die Wohnungen in neuem Glanz erstrahlen und wir gemeinsam mit der Liegenschaftsverwaltung auf eine geglückte Renovation anstossen können.

Einpacken – umziehen – auspacken

… und das Ganze wieder von vorne. Auch die Büros der Mitarbeiterinnen der Kirchgemeinde Nydegg, Julianna Hügli und Lilian ter Meer wechseln wieder. Unterdessen sind wir zu Umzugsexpertinnen geworden. Ende Mai sind wir wieder in der Matte anzutreffen, und das nur etwa 300 Meter weiter weg als vorher, nämlich an der Mattenenge 7. In Planung ist nun die Büroeinrichtung. Doch wir freuen uns, dass wir wieder in der Matte präsent sein werden und erst noch an der Hauptverkehrsachse. Genaueres wird zur gegebener Zeit auf  www.matte.ch oder www.nydegg.ch zu erfahren sein.

Vorschau Nydegg Nacht

Am 25. Juni 2010 findet ab 20.00 Uhr in der Kirche und im Nydegghof zum traditionsgemäss die Nydegg Nacht mit einem abwechslungsreichen Programm statt. Bitte beachten Sie die Flugblätter oder im Internet, siehe oben. Oder noch besser – kommen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen!

Impressionen von 575 m. ü. M.

Seit Ende Januar 2010 befindet sich der Beratungs- und Sozialdienst der Kirchgemeinde Nydegg am Standort Schosshalde an der Friedlistrasse 20. Das Quartier Schosshalde/ Obstberg hat einen ganz anderen Charakter als die Matte, Beide Quartiere sind aber Teil der Kirchgemeinde Nydegg. Hier oben, etwa 75 Meter über der Matte – das merke ich immer wenn ich vom Postfach in der Matte in mein Büro hinaufsteige – hat es keine Post und nur einen kleinen Einkaufsladen. BewohnerInnen der Schosshalde machen ihren Einkauf also mit dem Auto zum Migros Freudenberg oder nehmen den Bus in die Stadt. Vom öffentlichen Verkehr ist die Schosshalde mit Bus Nr. 12 zur Stadt und Bus RBS Nr. 40 Richtung Breitenrainquartier gut erschlossen. Da sich unsere Büro im Tiefparterre Richtung Garten befinden, kann niemand mehr an unsere Fenster klopfen und ein kleines Schwätzchen halten, wie wir das vom Berchtoldhaus gewohnt waren. Für die Arbeit am Computer oder auch für Beratungen sind die Büros ideal. Aber für die Präsenz im Quartier, auch Gemeinwesenarbeit genannt, ist der Standort ungeeignet. In der Schosshalde wohnen ältere Leute und auch Familien und so bringt die Spielgruppe bollobo und der regelmässig am Donnerstag stattfindende offene, tamilische Mittagstisch viel Leben ins Kirchgemeindehaus Schosshalde und ins Quartier.
Lilian ter Meer

Tamilisches Mittagessen

Jeden Donnerstag um 12.30 Uhr im Kirchgemeindehaus Schosshalde
Eine Anmeldung ist nur für Gruppen erforderlich. Das tamilische Mittagessen findet jeden Donnerstag statt, auch in den Schulferien, jedoch nicht an Feiertagen. Das Mittagessen kostet Fr. 12.-
Wir freuen uns, Sie als unsere Gäste zu bewirten!

 


Angebote für Senioren und Seniorinnen

Monatlicher Mittagstisch

Man trifft sich seit diesem Jahr am Nydeggstalden 20 jeweils um 12.00
Das Menü inkl. Dessert kostet Fr. 14.-
Nächste Daten: 14. April 2010 , 2. Mai, 9. Juni    2010
Anmeldung jeweils bis vorangehendem Montagabend an: Julianna Hügli, 031 352 73 43

Ausflüge mit Spaziergängen

Für Leute, die gerne zu Fuss unterwegs sind und Gesellschaft suchen gibt es neu Ausflüge mit Spaziergängen.
11. Mai geht es nach Erlach – Le Landeron
8. Juni     von Deitingen nach Wangen an der Aare
13. Juli ist «Sommerspezial», eine Kombination von Schifffahrt auf dem Murtensee und einem Spaziergang von Praz nach Sugiez
Auskünfte erteilt Julianna Hügli, 031 352 73 43


Pfarrei Dreifaltigkeit

Taubenstrasse 12, 3011 Bern 7
Telefon 031 313 03 03 (Sekretariat)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.dreifaltigkeit.ch

Liebe Leser und Leserinnen
Die Pfarrei Dreifaltigkeit freut sich ab dieser Nummer auch im Mattengucker präsent zu sein.
Informationen zu den regelmässig stattfinden Veranstaltungen, wie beispielsweise Gottesdienste finden Sie im kath. Pfarrblatt, auf unserer Homepage www.dreifaltigkeit.ch oder wenden Sie sich an das Sekretariat.

Carpedeum: Junge suchen Gott – ein ökumenisches Projekt

Die neue Gottesdienstreihe carpedeum bietet Sonntags um 20 Uhr in der Nydeggkirche, jungen Frauen und Männern aus Bern und Umgebung einen Ort der persönlichen Reflexion und Auseinandersetzung mit dem Glauben. Hast du Lust, einen Gottesdienst nach deinem Geschmack zu prägen? Spielst du ein Instrument? Schreibst du Texte? Hast du eine Frage zu einem Bibeltext, die du schon lange stellen wolltest? Wir suchen junge Erwachsene, die Gottesdienste mit ihren Ideen und Talenten mitgestalten. Projektpartner sind: Ref. und Kath. Gesamtkirchgemeinden, Kath. Universitätsgemeinde, Ref. Forum Uni Bern, Pfarrei Dreifaltigkeit.

Maiausflug Kloster Mariastein

Dienstag 18. Mai, Tagesausflug mit Car
Das Kloster Mariastein ist eine Benediktinerabtei und nach Einsiedeln der zweitwichtigste Wallfahrtsort der Schweiz. In einer Grotte unterhalb der Klosterkirche befindet sich das Gnadenbild der «Mutter vom Trost», das eigentliche Wallfahrtziel. Unzählige Votivtafeln verkünden auf dem Weg zur Grotte, dass die Madonna für manche noch immer Wunder wirkt.
Detailinformationen zum Ausflug finden Sie im Schriftenstand der Kirche. Telefonische Anmeldung beim Sekretariat bis 3.Mai. Kosten Fr 45.00

Jazz- Gottesdienste

Mal sanft, mal etwas wilder – ein Gottesdienst für alle, die gerne Jazzmusik haben: So. 13.Juni um 20.00 Uhr Detailprogramm: www.dreifaltikeit.ch unter Gottesdienste.

Taubenschlag: Eltern/Kind-Treff

Unser Eltern/Kind-Treff ist offen für alle Väter, Mütter und Kinder, unabhängig von Herkunft und Religionszugehörigkeit:
Donnerstags: 14.30 – 16.30 Uhr
Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr: Mutter-Kind Deutschunterricht für ausländische Frauen mit Kindern.
Kontakt: Cornelia Pieren, 079 757 90 34

Interkulturelles Treffen für Pensionierte

Informationen zu allen Fragen rund um das Thema Pensionierung Gesundheitsinformationen
Deutschkurse für Pensionierte aus Italien, Spanien
Montags, 14.00 – 17.00, Taubenstrasse 4, Bern
Kontakt: Lorenzo Calabria, 031 994 04 51