Der Berner Mattegucker

Mediation für den Hausgebrauch

Mediation ist nicht Meditation und auch nicht Medikation – obgleich etwas von beidem in der Mediation Platz hat. Was ist es dann? Ein Schiedsgerichtsverfahren? Etwas, das bei Scheidungen empfohlen wird? Ein Instrumentarium, das Menschen hilft ihre zwischenmenschlichen Konflikte zu lösen? Eine Zusatzausbildung für Juristen, Personalverantwortliche, Politiker oder Friedensmacher?
Für mich bedeutet Mediation in erster Linie eine Philosophie und eine Lebensweise. Sie besagt, dass es nicht immer klar ist, wer Recht hat. Oftmals kommt es auf die Perspektive an. Mediation ermöglicht die Einfühlung in eine andere Sichtweise, probiert einen neuen Standpunkt gedanklich aus, erweitert Optionen, betrachtet den Kern der Sache mit einer neuen Linse, klärt die Bedürfnisse, die eigenen und die des anderen, und arbeitet gemeinsam und konstruktiv auf eine Lösung hin.
Diese Haltung ist es, die meiner Meinung nach im Alltag, in der Familie, in der Schule, in der Politik und Verwaltung, oder in Betrieben, Wunder wirkt. Niemand kann sich leisten, sich über den anderen hinwegzusetzen, nicht in der Auseinandersetzung um Lärmpegel, um Minarette, oder um die Klimaerwärmung.

Wer mehr über Mediation erfahren und sich darüber beraten will, oder jemanden braucht, der hilft Lösungen in einem Konfliktfall zu erfinden, oder mehr über die Ausbildung zur MediatorIn oder die Einführung in Schulen oder Betrieben in Erfahrung bringen will, kann sich an die vielen MediatorInnen wenden, die in Bern leben (und die auch auf die ganze Schweiz verteilt sind). Noa Zanolli (im Mattenquartier zuhause) erteilt gerne Auskunft und berät fürs Erste kostenlos, an wen oder an welche Stelle man sich mit seinen speziellen Anliegen wenden könnte:

Konflikt-Beratung, Konflikt-Coaching und Mediation
Dr. Noa Zanolli
Langmauerweg 15 A
3011 Bern
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.reconfigure.ch