Der Berner Mattegucker

Hilfsverein der Matteschulen

Hans GurtnerUnsere Vereinsrechnung schliesst per Ende 2011 gesund und positiv mit einem Einnahmeüberschuss ab. Trotzdem sind wir immer wieder auf Spenden angewiesen. Mit den Mitgliederbeiträgen allein kämen wir nur knapp über die Runden. Noch sind wir nicht so weit, dass wir so unterstützen können, wie wir es gerne täten. Da braucht es stets ein langes Abwägen.
Zwar sind die Beiträge des Hilfsvereins der Matteschulen an die Mittagsbetreuung, um etwa die Hälfte zurückgegangen. wir stellen aber eine Zunahme von Gesuchen zur finanziellen Unterstützung von Landschulwochen, Skilagern mit Skimiete etc fest.
In letzter Zeit gelangen auch vermehrt Gesuche von Lehrpersonen, um direkte Unterstützung für dringende persönliche Bedürfnisse einzelner Kinder, an uns. Wenn ein Tamilen-Mädchen im Winter stets mit denselben ausgelatschten und durchnässten Turnschuhen zur Schule kommt, die Lehrerin von der Arbeitslosigkeit des Vaters weiss, dann können wir nicht einfach die Augen schliessen. Unsere niederschwellige Hilfe muss aktiviert werden.
Auch die Bibliothek konnte wieder im vorgesehenen Rahmen unterstützt werden.
Die Matte ist nach wie vor ein ganz besonderer Teil der Altstadt von Bern. Hier unten an der Aare wird man stets vom Gefühl sozusagen eingelullt, dass die Uhren anders ticken, dass das Leben, trotz unaufhaltbar rasanter Entwicklung entschleunigten Gesetzen folgt, ja von einem gewissen Respekt und Verantwortungsgefühl dem Quartier und den Nachbarn gegenüber geprägt ist. Ein Dorf in der Stadt, in welchem, ohne geringste ballenberg’scher Allüren, weit entfernt vom bluemete Trögli, ohne jegliche Koketterie, ein wohltuend nostalgischer und liebenswerter Hauch der alten Zeit spürbar wird.
Schön, dass der Hilfsverein mit dieser «Dorfschule» verbunden sein darf.
Wieder bin ich als Vertreter eines Matte-Vereins, an die Weihnachtsfeier des Männerchors Sängerbund Matte eingeladen worden. Hier spürt man die Verbundenheit mit der Matte, der heutigen wie der einstigen, ganz besonders, auch wenn die Proben und die Feier nicht mehr in der Matte stattfinden können. Der Chor besteht aus alten Mätteler. Es ist ein alter Chor mit alten Sängern, sozusagen ein Relikt aus alter Zeit.
Ich danke allen Vorstandsmitgliedern herzlich für die stete, zuverlässige mentale und professionelle Unterstützung.

Hans Gurtner, Präsident