Der Berner Mattegucker

Feuerschlucker an der Aare

FeuerschluckerSeit 15 Jahren präsentiert sich der Spielplatz Längmuur jeden Sommer eine Woche lang als eine bunte Zirkuslandschaft. Mit viel Fantasie, Freude und Engagement, verwandeln sich die Kinder – viele davon aus der Matte und dem Altenberg - in wilde Tiere, poetische Seiltänzer, verblüffende Zauberinnen und lustige Clowns.
Auch diesen Sommer haben rund 50 Kinder fünf Tage lang intensiv ihre Nummer einstudiert, die dann Ende der Woche den zahlreich erschienen Grosis, Göttis, Schulkolleginnen und Nachbarn vorgeführt wurden. Diese bekamen unter anderem menschliche Pyramiden, grimmige Feuerschluckerinnen, mysteriöse Zauberer und viele tollpatschige Clowns zu sehen. Die Begleitmusik trug auch dieses Jahr viel dazu bei, nicht nur bei den Kindern das Zirkusgefühl aufkommen zu lassen.
Ein kleiner Wehrmutstropfen bleibt nach dem ansonsten einmal mehr rundum gelungenen Anlass: Die Kinderbeiträge und die Hutkollekte vermochten den finanziellen Aufwand für die Zirkuswoche wie bereits im vergangenen Jahr nicht zu decken. Dennoch ist bereits heute klar, auch im Sommer 2012 heisst es wieder: «Manege frei für die Kinder des Längmuur-Spielplatzes!» 


Wenn die finanzielle Lage des Längmuur-Spielplatzes verglichen mit gewissen europäischen Staaten auch noch relativ gesund ist, so kämpft er doch stetig gegen Sparbemühungen von Stadt und Kanton. Umso mehr freut es uns - das Team und den Vorstand des Spielplatzes - wenn unsere Arbeit im Quartier geschätzt und auch gewürdigt wird. So hat das Restaurant Mühlirad in der Matte die Einnahmen des diesjährigen Benefizessens in der Höhe von 612 Franken dem Spielplatz gespendet. Herzlichen Dank!