Der Berner Mattegucker

Hauptversammlung des Matteleists in der Matte Brennerei

 Da fand die Hauptversammlung (HV) des Matteleists noch nie statt – in der Matte-Brennerei. Wobei, es war die 141. HV und es könnte sein, dass sich die Mätteler bereits Generationen vor uns dort versammelten. Item, es war ein kleiner, aber feiner Anlass im fast familiären Rahmen. Der Vorstand sass nicht, wie früher, schön aufgereiht auf dem Stängeli vorne auf der Bühne. Wer etwas zu sagen hatte, trat auf die Bühne und setzte sich nachher wieder.

Die Anwesenden verabschiedeten die Traktanden, bis auf eines, fast einstimmig. Einzig bei der Frage, ob sich der Vorstand für oder gegen eine ausgedehnte 30-er Zone einsetzen soll, entstand eine lebhafte Diskussion. Die Mitglieder des Matteleists waren der Ansicht, dass der Vorstand sich im Detail über die Möglichkeiten und vor allem deren Auswirkungen schlau zu machen habe und einen konkreten Antrag an die nächsten HV stellen soll. Die Anwesenden schlugen vor, dass bereits vorher mit betroffenen Anwohnern das Gespräch gesucht wird. Man könnte doch auch Diskussionsrunden durchführen ? was der Matteleist- Vorstand nun an die Hand nehmen wird.
Im Anschluss an die HV gab es einen kleinen Apéro, der grosszügig von der Matte - Brennerei mitunterstützt wurde. Danke den Gastgebern, dass die Räumlichkeiten unkompliziert für die HV genutzt werden konnten.

Text: Sophie Muralt, Bilder: Rosmarie Bernasconi

Eli und Sam

Drei Matteladies an der Versammlung

HV Matteleist