Der Berner Mattegucker

«I wott no nid hei!!» - Spielplatz Längmuur

Elena und Claudia

Elena Leiggener und Claudia Moser

Auf dem Spielplatz Längmuur herrscht Hochbetrieb: Im frisch gefüllten Sandkasten bauen kleine und grössere Baumeister/innen Rekordstaudämme, auf dem Wasserturm quietscht der Ziehbrunnen, auf dem Grill bräteln die Cervelats und das Schlangenbrot, auf der Pumptrack-Bahn messen sich die «Grossen» mit ihren Bikes und auf dem Dach des Schopfs flickt das Längmuur-Team eine undichte Stelle … Die Stimmung ist fröhlich, die Atmosphäre wunderbar!
Seit 1973 Jahren begeistert der Spili Längmuur Kinder und Erwachsene. Und er entwickelt sich ständig weiter. «Längmuur-Kind» Elena Leiggener hat mit der Co-Leiterin Claudia Moser gesprochen:
Elena: Wie lange arbeitest du schon auf dem Längmuur?
Claudia: Von 1996-2006 und von 2014 bis hoffentlich noch lange…
Elena: Was machst du am liebsten hier?
Claudia: Eigentlich fast alles. Aber am liebsten mit den Kindern in der Werkstatt basteln und bauen.
Elena: Welches Spielgerät wird am meisten benutzt?
Claudia: Die Berg- und Talbahn.
Elena: Was ist dein Lieblingsgerät auf dem Längmuur?
Claudia: Der Brunnen und der Sandkasten.
Elena: Was mich als 10-Jährige interessiert, ist das Projekt «Ü10», das seit Anfang Jahr läuft. Was ist das genau?
Claudia: Auf dem Spili Längmuur gibt es neu eine Gruppe, die speziell für Jungen und Mädchen von 10- 15 Jahren offen ist. Hier können eigene Wünsche und Ideen umgesetzt werden, mit der Unterstützung des Längmuur-Teams. Die Gruppe nennt sich LängGäng!
Mitmachen kann jedes Mädchen und jeder Junge zwischen 10 und 15.
Elena: Was ist dein Lieblingsevent?
Claudia: Das Seifenkistenrennen!
Elena: Was mögen die Kinder zum Zvieri am liebsten?
Claudia: Schoggi und Brot und Schnitteli mit Marianne-Konfi.
Elena: Was ist das Lustigste, was je auf dem Längmuur passiert ist?
Claudia: Auf dem Längmuur passieren IMMER WIEDER lustige Sachen.

Elena Leiggener ist 10-jährig, besucht die 4. Klasse in der Matte und liebt Lesen, Tanzen, Skifahren, Karate und Nähen.

Mitmachen in der LängGäng des Spili Längmuur: www.laengmuur.ch.

 Seifenkistenrennen

Der «Verein Spielplatz Längmuur» finanziert mit den Mitgliederbeiträgen und Spenden den ganzen Unterhalt des Spili, Anlässe wie die Zirkuswoche und die Herbstchilbi, sowie die beiden Zivildienstleistenden. Er gehört dem «Dachverband für offene Arbeit mit Kindern in der Stadt Bern (DOK)» an.

Wenn du Mitglied werden möchtest:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
oder 031 311 75 06.

Wenn du uns finanziell unterstützen möchtest: 30-22558-1.