Der Berner Mattegucker

Die Matte blüht

Blumen sind dieses Quartal ein zentrales Thema beim Vorstand des Matteleists. Am Samstag, dem 7. April wurden die neuen Beete zwischen Wöschhüsi und Fi- scherstübli gemeinsam mit Leuten aus dem Quartier bepflanzt. Zudem übernehmen die neue Präsidentin
Eleonora Massini sowie das neue Vorstandsmitglied Samuel Massini die Jurorenaufgabe beim Wettbewerb Bern in Blumen.


Urban-Gardening-Beete


Am 7. April lud der Vorstand des Matteleists die Mät telerinnen und Mätteler zum gemeinsamen bepflanzen der neuen Urban-Gardening-Beete ein. Seit diesem Samstag wachsen die eingepflanzten Blumen und die Insektenwiese spriesst, nicht zuletzt dank dem grossen Engagement einer Anwohnerfamilie, die das tägliche Giessen der Pflanzen übernimmt. Der Vorstand dankt und freut sich auf einen pflanzenreichen Sommer.


Bern in Blumen


StadtGrün prämiert jährlich im Rahmen des Wett- bewerbs Bern in Blumen die schönsten Blumenkisten an Berner Fassaden. An der Hauptversammlung des Matteleists haben sich die Juroren Willy und Heidi Iseli beim Vorstand mit der Bitte gemeldet, ihre Ämter als JurorInnen für den Wettbewerb nach jahrelangem Engagement abzugeben. Dieser Bitte ist der Vorstand sehr gerne nachgekommen. Diesen Sommer werden die neue Präsidentin Eleonora Massini sowie das neu gewählte Vorstandmitglied Samuel Massini in Begleitung von Willy und Heidi Iseli ihre Ämter als Blumenjuror und Blumenjurorin in der Berner Matte antreten. Der Vorstand des Matteleists dankt auch Willy und Heidi Iseli ganz herzlich für ihr jahrelanges Engagement für eine blühende Matte.
 - Sophie Mura