Der Berner Mattegucker

Tatort Matte

Ein Mord, ein Raub und keine Ahnung


«Wir schreiben ein Buch», eröffneten wir zwei Lehrerinnen Natalie Freiburghaus und Doris von Wurstemberger unserer 5. und 6. Klasse in der Matteschule, nachdem wir die 30 Kinder in einem Klassenzimmer versammelt hatten. Zwischen uns beiden stand Rosmarie Bernasconi, Buchhändlerin und Verlegerin von «Einfach Lesen» in der Badgasse.


«Wie soll denn das gehen?», fragten einige Kinder ungläubig, andere behaupteten überzeugt: «Das klappt nie!» Und wieder andere waren gleich Feuer und Flamme. Jedes bekam ein Notizbuch in einer bestimmten Farbe und die Gruppen waren zugeteilt. Es gab je zwei Täter-, Opferund Ermittlergruppen. Sie sollten zuerst ihre Figuren entwickeln und beschreiben. Danach wollten wir mit ihnen an die Handlung zweier aufeinanderfolgender Geschichten gehen …

Gruppenaufname Aurinnen und Autoren

Doch es kam anders: Die Figuren begannen mit ihrer Entstehung auch gleich zu leben und erleben und so
 entstanden anstatt zwei gleich vier Erzählstränge auf einmal. Zudem standen sich in beiden Ermittlergruppen Polizisten und Detektive ziemlich ratlos gegenüber. Also bildeten wir eine siebte, alles verbindende Detektivgruppe und schalteten die beiden komplexen Geschichten zeitlich parallel.


Wenn aber dreissig Kinder in sieben Gruppen an einund derselben Geschichte schreiben sollen, braucht das einiges an Durchhaltevermögen und detektivischem Spürsinn. Wir drei Schreibbegleiterinnen mussten zuweilen sehr viel Zuversicht und Glauben ans Gelingen vermitteln, wenn die Kinder sich ratlos durch die immer verzwicktere Geschichte tasteten oder neue Wendungen aus den andern Gruppen nicht einordnen konnten. Je länger die Kinder schrieben, desto schwieriger wurde es auch für uns, die Fäden noch in der Hand zu halten und richtig zu verknüpfen. Jedes einzelne Teilstück entwickelte seine eigene Dynamik und nicht selten erlebten die verschiedenen Protagonisten vollkommen unterschiedliche Abläufe, die dann nicht mehr zusammenpassten. «Das ist doch unlogisch!», hörten wir ab und zu. Wir wollten aber den Schreibfluss und die Kreativität der Kinder nicht bremsen.


Teilnehmende an der Buchpremiere

Spannend war – und ist es beim Lesen – wie die Erlebenswelt der 10-12-jährigen Matteschüler und Matteschülerinnen sich in diesem Buch niederschlug. Wir staunten nicht schlecht, mit welchen Themen die Kinder sich auskennen! Und manchmal mussten wir auch ein wenig «entschärfen» und appellieren, dass wir das Buch ja auch verkaufen wollten. So entstand ein «Wimmelbild» von Charakteren, Schreibstilen und Erzählsträngen.


Die Schulklassen im Schulzimmer

Zweimal durften wir die beiden Fahndungs-«Insider» Martin Freiburghaus und Marc Frick mit Fragen löchern. Sie gaben uns wertvolle Hinweise, was die Arbeit der Polizei betrifft, aber auch, welche Fehler bei Verbrechen zur Auflösung beitragen können.


Nun sind es also zwei Geschichten, die zeitgleich ablaufen. Das einzige Bindeglied sind die drei Detektive aus der Matte, welche in beide Geschichten Einblick haben. Um das Lesen zu erleichtern, haben wir innen
die Seitenklappen mit Kurzbeschreibungen der Protagonisten der beiden Handlungsstränge ausgestattet.


Nach Abschluss der Schreibarbeit in den Gruppen blieb uns nichts anderes übrig, als die letzten Ungereimtheiten noch aus der Welt zu schaffen, indem wir
selbst Korrekturen vornahmen, Teile strichen oder
kleine Verbindungen einfügten. Wenn noch ein Teil «Unlogik» übriggeblieben ist, so bitten wir die Leserschaft um Nachsicht.
 Doris von Wurstemberger und Natalie Freiburghaus

Impressionen an der Buchpremiere


Das Buch ist in der zweiten Auflage erhältlich. ISBN 978-3-906860-15-2, 140 Seiten.
 Das Buch kann zum Preis von 20.00 bestellt werden - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 Es kann auch in Buchhandlungen und im Verlag Einfach Lesen bezogen werden.

Vielen herzlichen Dank allen, die dieses Buch unterstützt haben und vielen herzlichen Dank allen Sponsoren:

logoschiffleute
Gesellschaft zu Schiffleuten Burgergemeinde Bern www.schiffleuten-bern.ch

Logo Lift
Aufzug Matte-Plattform  ww.mattelift.ch


www.printgraphic.ch