Der Berner Mattegucker

Geniesser – Kokos- Sommershake

jaqevuill«Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen bauen Wind­mühlen.» Die Matte lebt – bevölkert von Vielfalt und einem munteren Neben- und Miteinander. Le­bensgeniesser sind neugierig, deswegen blicken sie gerne über Grenzen, um zu sehen und zu kosten, was es alles Überraschendes gibt. Diese Neugier bringt oft köstlichen Gewinn. Erfrischend Überraschend

Zutaten

Batida dei Côco (Kokoslikör, Kokosmilch, Cachaca, Zucker, Sahne), die Flasche im Kühlschrank aufbewahren Milch, wer es süss mag noch etwas Kondensmilch oder Zuckersirup, Gurkeneis

Gurkeneis: 8 Portionen

200 g Zucker
350 g Wasser
150 g Bio - Gurke
½ Bund frische Minze (ca. 20 gr)
250 g Limettensaft
1 Eiweiss Vorbereitungszeit: 30 Minuten

  • Zucker und Wasser in einen Topf geben und bei sanfter Hitze köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Gele­gentlich umrühren. Kurz aufkochen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen
  • Die Minze gründlich waschen und die Blätter von den Stielen zupfen. Die Minzblätter werden nun, mit etwas Wasser, in einer hochwandigen schmalen Schüssel mit dem Pürierstab zerkleinert. Jetzt durch ein Sieb gründlich gespült und erst einmal zur Seite stellen.
  • Die Limetten werden gepresst und der Saft unter den Sirup gerührt. Die Gurke gut waschen und in kleinen Stücke hinzugegeben. Die vorbereitete Minze hinzufügen und das Ganze mit dem Pürierstab glatt rühren.
  • Wenn Sie eine Eismaschine haben, schlagen Sie das Eisweiss und rühren Sie es vorsichtig unter und geben die Masse in die Eismaschine.
  • Sonst: Jetzt wird die Mischung in einer flachen Schale 4 Stunden in das Gefrierfach gestellt, bis sie leicht angefroren ist.
  • Bevor Sie sie wieder aus dem Gefrierfach nehmen, schlagen Sie das Eiweiss steif. Die angefrorene Masse wird nun mit einem Handmixer oder Pürierstab glatt gerührt und anschliessend der Eischnee untergehoben. Nun muss die Masse er­neut 2 Stunden gefroren werden, dann werden die Eiskristalle mit dem Pürierstab noch einmal zerkleinert – schnell wie­der ins Gefrierfach – und erneut ca. 2 Stunden frieren lassen. Bis das Eis die richtige Konsistenz zum Portionieren hat.
  • In welchem Verhältnis Sie Badida de Coco mit Milch und Süsse mischen, ist Ihrem persönlichem Geschmack überlas­sen. Geben Sie dem Shake eine Kugel Gurkeneis bei und überreichen Sie das Glas.

Für Mutige

Nehmen Sie für 4 Portionen:

500 g Salatgurken, schälen und entkernen diese. Pürieren sie mit 2 El Limettensaft und 2 Prisen Salz. Geben Sie die Masse in die Eismaschine oder in eine flache Schale und unter häufigem Rühren ins Tiefkühlfach.

Würfeln Sie 1 Schalotte und ca 10g Ingwer. Dünsten Sie das in etwas Olivenöl an. Geben Sie 1 Tl rote Currypaste, 400 ml Kokosmilch und 1 Tl Limettensaft dazu und lassen Sie das ganze 10 Minuten kochen. Salzen, pfeffern und dann kalt stellen. Wenn Ihr Gast da ist, mixen Sie die Flüssigkeit mit 400 ml kalter Milch auf, geben das Gurkeneis in ein mittelhohes Glas, garnieren dieses mit einem Gurkenschnitz und giessen den Shake über das Eis. Auch da passt etwas Batida de Côco gut hinen.

Das Glas in der Hand, das Rauschen des Mattebachs in Ohren, das Wasser an den Füssen, lässt sich das Sommerleben in der Stadt mit Freunden herrlich geniessen. Ein strahlendes Lachen schickt Ihnen herzlich

Ihre Jacqueline Vuillien