Der Berner Mattegucker

Autsch, das tat weh!

Ich ging einmal mit meinem Vater spazieren. Da zeigte er mir, wie er über den Mattebach springt. «Ich will das auch versuchen!», sagte ich ihm. Aber er sagte, dass es zu gefährlich sei. Ich hörte ihm nicht zu, nahm Anlauf und sprang. Ich rief laut und schrie. Plötzlich war ich ganz nass, hatte viele Schürfungen und Verletzungen. Wir gin­gen nach Hause und ich versprach meinem Vater: «Ich mache das nie mehr!» Etwa ein Jahr später, ich ging jetzt in die erste Klasse, ass ich gemütlich mein Znüni neben dem Mattebach. Ich dachte: Ich muss es versuchen. Ich stand auf und plötzlich sprang ich.

Ja, ich habe es geschafft!

Seither mache ich es jeden Tag.

Diana