Der Berner Mattegucker

Eine Million Krebse

Vor dem Matte-Schulhaus fliesst der Mattebach. Neben dem Mattebach liegt die Aare. Das Wasser vom Mattebach kommt aus der Aare. Also hat es eine Öffnung, wo das Wasser durchfliesst.

Der Matteleist wollte den Bach verschönern. Da mussten sie zuerst das Wasser sinken lassen. Als sie das Wasser sanken, haben wir Kinder aus dem Schulhaus gesehen, dass bei der Öffnung etwa eine Million Krebse starben.  Sie waren oberhalb des Was­sers und konnten nicht mehr runter. Wir konnten nichts mehr tun, weil es geläutet hatte. Am nächsten Tag waren sie nicht mehr da. Wahrscheinlich sind Millionen kleine Krebse gestorben. Das ist schade, aber das Leben geht weiter.

Der Mattebach ist schön geworden und jetzt haben andere Krebse ein schönes Zuhause.

Olivia