Der Berner Mattegucker

Tania Steiner, die Zirkusdirektorin

Tanja Steiner - Zirkusdirektorin

Die Zirkusdirektorin und Gründerin der Zirkusschule Bern ist ein Mix aus Kreativität, Drive und Organisation. Ausgebildet als Sozialarbeiterin FH und Sozialpädagogin und kaufmännische Angestellte hat sie auch immer als Theater- und Bewegungspädagogin, Gesangslehrerin, Gitarristin und Projektleiterin im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung gearbeitet. Mit viel Spielfreude und Humor kommt sie im Unterricht und im Sekretariat zum Einsatz. Ihr Spezialgebiet ist die Clownerie. Ihr persönlicher Clown schimmert auch im Alltag durch. Tania Steiner lebt seit vielen Jahren in der Matte an der Badgasse und ist im Zeichen Wassermann geboren. Was war der Grund, dass du diese Schule gegründet hast? Seit mehreren Jahren mache ich Projekte mit Kindern und Jugendlichen als Theaterpädagogin oder arbeite im Bereich Musik und Bewegung mit ihnen. Das hat mit meinem Hintergrund als Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin zu tun. Ich arbeite gerne mit Gruppen und kreiere etwas. Farbtupfer hinterlassen, dass will ich im Leben. So wie dies der Fall war mit Transformator-Projekt, dem Theater am Matte-Lift während des Buskers. Leute aus ihrem Alltag herausholen und unerwartete Situationen schaffen, das gefällt mir sehr. Im Januar 2014 ist mich die Zirkusschule Bern «angesprungen» und mir war sofort so klar, dass ich meine Erfahrungen als Projektleiterin, Musikerin, Pädagogin und Artistin im Zirkus vereinen kann. Kurze Zeit später habe ich die Domain www.Zirkusschulebern.ch reserviert und nochmals 2 Monate später fand bereits der erste ausgebuchte Kurs mit dem «fäger» statt. Im Mai 2014 begann ich mit den Kursen und hatte damals 7 Schüler. Es war in einem Keller am Hirschengraben wo wir leider jeweils nur für 2 Monate einen Mietvertrag bekamen.

Wie hat sich die Schule entwickelt?

Das Interesse ist enorm. Die Leute haben sehr Freude und unsere Lehrer sind alles ehemalige Zirkusprofis. Dies ist für Kurse mit Kindern sonst an anderen Zirkusschulen eher unüblich. Im Sommer 2014 hat die Berner Zeitung einen Artikel über uns geschrieben und darauf hat sich bei mir Stefan Wepfer gemeldet. Er war selber in Kanada an einer Profi–Zirkusschule und anschliessend mit dem Zirkus Eloize weltweit unterwegs. Auch mit dem Zirkus Monti war er eine Zeitlang in der ganzen Schweiz unterwegs. Ein richtiger Zirkus–Mensch mit Zirkus-Blut. Mit 30 ist man allerdings im Zirkus bereits «pensioniert». Stefan arbeitet als selbständiger Masseur mit seinem Mobile Massage Angebot und

geht zu den Leuten nach Hause. Sein Herz schlägt nach wie vor für den Zirkus. Nachdem zu Beginn nur Kinder-Kurse stattfanden, startete er mit einem Erwachsenenkurs. Prof. Enrico Tettamanti von der Dimitri Schule, HKB und Zürich unterrichtet Erwachsene in Akrobatik. Letztes Jahr durfte eine unserer Schülerinnen nach Frankreich, um sich professionell ausbilden zu lassen. Leider gibt es in der Schweiz noch keine Ausbildungen zum Zirkus–Profi, doch wir arbeiten daran, dass dies irgendwann möglich sein wird. Stimmung, Motivation und Niveau in den Erwachsenen– Trainings sind sehr gut. Am Tag der offenen Tür am 21.5.2016 kamen über 400 Leute an das Zirkus-Fest mit Show unserer Schüler und Schülerinnen. In 2 Jahren ist die Schule von 7 auf 110 Teilnehmenden angewachsen.

Was möchtest du erreichen?

Wir träumen von einem Zirkus-Haus in dem wir die ganze Woche arbeiten können. Es wäre auch schön, wenn wir mit Tanz- und Theater arbeiten könnten. Längerfristig träumen wir natürlich auch davon, dass es in der Schweiz eine Anerkennung für die Ausbildung als Zirkus-Artist geben wird. Und natürlich wären Fördergelder sicher eine Hilfe, um unser Ziel zu erreichen. «Hoffen kann man immer», meint sie zum Schluss.


www.zirkusschulebern.ch

Kurse für Kinder ab 3 Jahren starten wieder ab September 016. Jetzt anmelden

Clown WS mit Susanna Hug für Erwachsene 17. und 18. September 2016.

Zirkusferienwochen für Kinder über fäger in den Herbst und Frühlingsferien.

Zirkusschule Bern ist Mitglied des Verband-schweizerischer Zirkusschulen

Tania Steiner, Direktorin Verein Zirkusschule Bern
Badgasse 31, 3011 Bern
077 413 20 12 Telefondienst Mi und Fr 10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Spendenkonto:

Verein Zirkusschule Bern
BEKB, 3001 Bern
IBAN CH57 0079 0016 9338 3173 4