Der Berner Mattegucker

Vielen Dank für die Unterstützung

Liebe Matte-Gucker Freundinnen und Freunde

Schriftzug merci!Die Postkartenaktion zur Unterstützung des Matteguckers war ein grosser Erfolg. Die bereits eingetroffenen «Zustüpfe» und die Zusagen Eurer Unterstützung machen mir Mut, mit der Quartierzeitung weiterzumachen. Nach wie vor bin ich der Ansicht, dass es wichtig ist, dass die Matte eine eigene Quartierzeitung braucht. Gerade bei den anstehenden Diskussionen über die Umsetzung der Hochwasserschutzmassnahmen kann es für das Quartier ein Vorteil sein, eine eigene, unabhängige Informationsplattform am Aareufer zu haben.

Meine Abklärungen haben ergeben, dass es für den Matte-Gucker zu aufwändig würde, eine eigene Abonnementverwaltung aufzubauen und zu unterhalten. Deshalb lege ich der zweiten Ausgabe einen Einzahlungsschein bei, mit der Bitte, die versprochene «Abonnementsgebühr» als Spende einzuzahlen. Denjenigen, die mir bereits eine finanzielle Unterstützung haben zukommen lassen, danke ich sehr herzlich. Bei dieser Gelegenheit möchte ich es nicht versäumen, den treuen Inserentinnen und Inserenten zu danken, denn ohne Inserate würde der Mattegucker nicht bestehen können.

Der Matte-Gucker wird zukünftig in der Matte gratis verteilt. Matte-Fans von ausserhalb leisten einen Unkostenbeitrag von 15.– und erhalten die Zeitung per Post zugestellt.
Ich danke für jeden Franken Unterstützung, für jedes Inserat. So wird es auch weiterhin möglich sein, einen lebendigen Mix an aktuellen Informationen aus der Matte anzubieten.

Rosmarie Bernasconi