Der Berner Mattegucker

Die Buddhas sind eingezogen

Es ist diesmal kein neuer Laden, der am Nydeggstalden 8 seine Türen öffnet. Und auch die Mieter sind etwas ungewöhnlich. Seit März «wohnen» hier die Buddhas.
Wir, das Buddhistische Zentrum Bern der Karma Kagyü Linie, freuen uns, am Nydeggstalden ein neues Zuhause gefunden zu haben. Wir sind ein Verein und stehen in der Tradition der Karma Kagyü Linie (auch Diamantweg genannt), einer der vier grossen Schulen des tibetischen Buddhismus. In Bern gibt es uns seit 27 Jahren. Unsere Türen stehen allen Interessierten offen, welche die zeitlosen Mittel des Buddhismus kennenlernen möchten – selbstbestimmt und in zwanglosem Rahmen. Wir bieten Meditationen, Vorträge und Kurse sowie Literatur. Das Ziel von Buddhas Lehre ist die volle Entwicklung der innewohnenden Qualitäten von Körper, Rede und Geist: Liebe und Mitgefühl, Weisheit und Freude sowie Furchtlosigkeit. Der Buddhismus kennt keine Dogmen und erlaubt, alles in Frage zu stellen. Durch geeignete Meditationen wird das Verstandene zur eigenen Erfahrung.

Gruppenfoto Mitglieder Buddhistisches Zentrum

Unsere regelmässigen Veranstaltungen finden jeweils dienstags und donnerstags statt und sind in der Regel kostenlos. Am Donnerstag um 20.00 Uhr ist unser «Dharma-Abend» mit einem Vortrag und anschliessender Meditation. Dieser Abend dauert rund 1 1/2 Stunden und ist auch für Interessierte ohne Vorkenntnisse besonders geeignet. Dienstags um 18.45 Uhr treffen wir uns zu einer gemeinsamen, ca. dreiviertelstündlichen Meditation.

Unser Programm sowie weitere Informationen finden Sie unter: www.buddhismus.org
Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Übrigens: Ein Tag der offenen Tür ist geplant, sobald wir fertig eingerichtet sind.

Nathalie Matter
Buddhistisches Zentrum Bern der Karma Kagyü Linie
www.buddhismus.org / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!